Der neu gewählte Elternbeirat für die Schuljahre 2018 – 2020.

“Der Elternbeirat bringt Eltern und Schule zusammen.
Die Aufgaben und Rechte des Elternbeirats sind gesetzlich geregelt. Er befasst sich zum Beispiel mit Problemen, die von Eltern an ihn herangetragen werden (…). Er wirkt bei allen Angelegenheiten, die für die Schule von Bedeutung sind, beratend mit.”

(Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst)

Wolfgang Gmür
1. Vorsitzender

Zellwegerstraße 2
87544 Blaichach

08321 800095

Die Aufgaben des Elternbeirats sind unter anderem:

  • die Interessen der Eltern der Schüler zu vertreten
  • den Eltern Gelegenheit zu geben, sich zu informieren und auszusprechen
  • das Vertrauensverhältnis zwischen Eltern und Lehrkräften zu vertiefen
  • Wünsche, Anregungen und Vorschläge der Eltern zu beraten
  • über die Verwendung von Lernmitteln zu beraten
  • die Schule aktiv mit zu gestalten

Der Elternbeirat wurde im September 2018 neu gewählt. Das sind die Mitglieder:

2018_ASS_Elternbeirat

Die nächste Elternbeiratssitzung ist am …

Eltern beraten Eltern – eine Beratungsreihe mit Elternabenden und Aktionen beim Elternfrühstück.

Ziel: Wir Eltern unterstützen uns gegenseitig in der Erziehung unserer Kinder. Schauen Sie rein!

Antworten auf wichtige Fragen zum Elternbeirat

Kann der Elternbeirat überhaupt was bewirken?

Ja, er kann etwas bewirken. Es gibt klar geregelte Gesetze, welche Befugnisse der Elternbeirat hat. Der Elternbeirat trägt dazu bei, dass die Elternrechte im Bereich Schule klar formuliert werden und die Eltern in vielen Bereichen ein Mitspracherecht haben. Im Elternbeirat kann man eigene Ideen einbringen, die die Schule verändern.

Wer kann in den Elternbeirat gewählt werden?

Jeder, der ein Kind an der Albert-Schweitzer-Schule hat, kann in den Elternbeirat gewählt werden. Er oder sie muss nicht Klasssenelternsprecher(in) sein.

Soll ich mich in den Elternbeirat wählen lassen?

Die Mitgliedschaft im Elternbeirat bietet die Möglichkeit, umfassend über das, was in der Schule läuft, informiert zu sein. Bei einigen Dingen kann man auch mitbestimmen.
Die Tätigkeit ist ehrenamtlich. Manche Eltern engagieren sich gerne im Elternbeirat, andere haben dafür keine Zeit. Viele Mitglieder schätzen den engen Kontakt zu Schulleitung und Lehrern. Sie werden gut informiert. Sie lernen andere Eltern und Schüler und deren Probleme kennen. Man ist dadurch mit der Schule vertrauter.

Wie oft wird der Elternbeirat gewählt?

An der Albert-Schweitzer-Schule wählen wir den Elternbeirat alle zwei Jahre. Das heißt, eine Gruppe bleibt über zwei Schuljahre zusammen und kann viel gemeinsam bewirken.

Wie oft ist ein Elternbeiratstreffen?

Die Treffen finden alle paar Monate statt. Je nach dem, was ansteht, kann das auch öfter sein. Der Termin wird einfach zusammen ausgemacht.

Was ist, wenn ich mal keine Zeit zum Mitarbeiten habe?

Der Elternbeirat besteht aus 13 Mitgliedern. Nicht für jede Aktion braucht man alle Leute. Wenn es etwas zu tun gibt (z.B. Getränkeverkauf, Verpflegung beim Schulfest, usw.) wird die Arbeit unter den Leuten aufgeteilt, die Zeit haben und sich bereit erklären zu helfen. Da wird niemand gezwungen.