“Weihnachtszeit schönste Zeit, allen Kindern weit und breit. Froh ertönet überall
lauter Weihnachtsjubelschall”, so wurde die “stade Zeit” schon 1922 besungen.

Immer ist viel geboten in diesem Monat, bevor das Christkind kommt. Aber “Stress” muss es ja deshalb noch lange nicht sein. Neben dem Höhepunkt Adventsbasar gab es auch noch zahlreiche andere vorweihnachtliche Aktionen.

Viele Klassen beteiligten sich wieder am “lebendigen Adventskalender”, indem sie für eine andere Klasse oder gar die ganze Schulfamilie ein Angebot machten.
Die Theaterklasse 5a spielte für die Unter- und Mittelstufe die “Weihnachtsgeschichte”. Die alte Geschichte um Maria, Josef und das Kind rührt immer noch die Herzen.

Der Kinderchor hatte gar zwei Auftritte auf dem Weihnachtsmarkt in Sonthofen.
Anfang Dezember in stimmungsvoller Atmosphäre, als es bereits dunkel war – und zwei Tage vor Heilig Abend am Nachmittag.

Bis kurz vor dem Auftritt schüttete es in Strömen, doch dann blieb es bis zum letzten Klang trocken. Wenn Engel singen …
Die gleichen “Engel” und noch viele mehr sangen auch am letzten Schultag zum weihnachtlichen Abschluss der Schulfamilie.

Außerdem standen die Trommelgruppe, die Schülerband und die Lehrerband auf der Bühne.
Eine Bildershow zeigte, was bisher im Schuljahr schon alles gelaufen ist und das eine odere andere Bild sorgte für einen Lacher.
Richtig ausgelassen wurde dann zu den Klängen der Lehrerband gerockt und getanzt.
Es gibt also nicht nur einen Tanz in den Mai – es gibt auch einen Tanz in die Weihnachtsferien. Frohe Weihnachten euch allen!