Wegen Corona kann man dieses Jahr nicht so reisen, wie man möchte.
Also befasste sich die Gruppe der Notbetreuung mit Simone Jena und Ronald Friedrich mit dem afrikanischen Kontinent. (Text: Simone Jena; Fotos Afrika: © Friedeger Stierle)

Wir überlegten, wie viele Kontinente es auf der Erde gibt und wo Afrika liegt.
Es war interessant herauszufinden, wie das Klima in Afrika ist

und welchen Pflanzen in den verschiedenen Vegetationszonen wachsen. Die Tiere, der Savanne, ihre Wanderungen immer dahin, wo es Futter gibt, beeindruckten uns sehr.

Wir fragten uns warum die Banane krumm ist und lernten auch andere exotische Früchte kennen. Wir staunten welche Grundnahrungsmittel in Afrika angebaut werden (Yams, Maniok, Erdnuss, Kokosnuss, Couscous, Hirse und Kochbananen) und erfuhren mit wie viel Mühe die Frauen daraus Essen zubereiten. 

Zuletzt hörten wir die Geschichte von Gimka und Golka und wie ihr Leben in einem Dorf in Kamerun ist.

Über die vielen Wochen sind dabei tolle Lapbooks entstanden.