Eine volle Aula ist eigentlich immer ein gutes Zeichen. Besonders toll ist es aber, wenn die Aula am Elternabend voll ist. Und das war sie.

Im gemeinsamen Teil des ersten Elternabends im Schuljahr 2019/20 ging es aber zunächst einmal um etwas wirklich Neues: Das Logo der Albert-Schweitzer-Schule.

Schulleiter Eberhard Vaas erklärte, was eigentlich gut ersichtlich ist: Wir stehen für das südlichste Förderzentrum in Deutschland in dieser tollen Bergumgebung mit den Farben blau und grün. Wir sind eine Schulfamilie aus Eltern, Mitarbeitern und Schülerschaft, die mit Kopf, Herz und Hand bei uns lernen dürfen. Es wächst ständig etwas Neues aus einem starken, gemeinsamen Stamm.

Ebenfalls über etwas Neues informiterten Ramona Lau und ihr Kollege Wechs von der Polizei. Sie stellten die Präsentation “Gefahren im Netz” vor, die sie im vergangenen Jahr entwickelt haben und die im kommenden Schuljahr Teil des Unterrichts im Bereich Digitalisierung und Medien sein wird.

Papasachen – für Papas mit ihren Kindern gibt es auch in diesem Schuljahr wieder. Christian Frey klärte kurz auf, was es damit auf sich hat.

Vielleicht wird wieder ein Rakete gebaut – oder ein Rennauto? Oder etwas Neues! Es lohnt sich auf jeden Fall, immer dabei zu sein.

Und auch beim Elternfrühstück gibt es jeden Mittwoch ein abwechslungsreiches Programm und immer mal etwas Neues! Schauen Sie vorbei!

Also, es war wie zu erwarten nicht alles neu an diesem Elternabend. Viele Dinge gibt es immerhin schon seit vielen Jahren. Am Ende stellten sich dann aber die “Neuen” vor. Vier Lehrerinnen, die in diesem Jahr neu an der Schule sind. Die Referendarinnen Fenja Hartmann und Franziska Schneider und – wer schon ein alter Hase ist, weiß, dass die beiden auch nicht ganz neu sind: Marina Kislich und Martina Schütze – beide aus der Babypause zurück.

Im Anschluss an den allgemeinen Teil und die Elternbeiratswahl folgte der Klassenelternabend in den Klassenzimmern. Herzlichen Dank für das rege Erscheinen. So, egal ob neu oder alt: Auf geht’s ins neue Schuljahr  – auf eine gute Zusammenarbeit 2019/20!