… sonst entscheiden die anderen für dich!

So verhält es sich in einer Demokratie. Wählen gehen ist nicht nur eine Pflicht, sondern vor allem eine Chance: Durch deine Stimme kannst du mitbestimmen.

An unserer Schule ging es bei dieser Wahl darum, wer für dieses Schuljahr Schülersprecher*in wird.
Vier Kandidaten hatten sich aufstellen lassen. Und die Präsentation ihres “Wahlprogramms” war diesmal um vieles anstrengender als in den letzten Jahren. Denn sie mussten ihre Ideen und ihre Person jeder Klasse einzeln vorstellen.

Traditionell richten die 8. Klassen die Wahl aus – so auch die 8a von Stefan Hammer in diesem Schuljahr.

Im Wahllokal standen drei Wahlkabinen bereit.

Nach dem Betreten wurde die Identität geprüft und die Person im Wählerverzeichnis abgehakt. Wie immer fand eine Doppelwahl statt: Ein grüner Stimmzettel für die Verbindungslehrer*innen, ein blauer für die Schülersprecher*innen.

Die Wahlgrundsätze, die in unserer Demokratie gelten, wurde klar gewahrt. Du weißt sie nicht mehr? Dann schau dir diesen Video an.

Die Ergebnisse des Wahltages:

  1. Schülersprecherin: Jessica Nagl
  2. Schülersprecherin: Jana Kreitner
  3. Schülersprecherin: Mary-Ann Weise

Verbindungslehrer*innen: Alexandra Bertele und Florian Mischke

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewählten, die sich nun für unsere Schule besonders einsetzen. Und Danke an alle Wähler. Denn klar ist: Nur, wenn du wählen gehst, kannst du mitbestimmen, was passiert! Gut gemacht.