Ein Spitzenrekord seit es den Adventsbasar gibt – und den gibt es schon lange!

 “Kleinvieh macht auch Mist” – 2500 Euro wurden eingenommen!

Das Geld ist für Peru. Für zwei Schulen dort, die vor Jahren von unserer ehemaligen Kollegin Barbara Haberstock gegründet wurden.

Ihr Verein “Ayúdame – Hilf mir” Sonthofen e.V. unterstützt die Santa Barbara Grundschule und die Sonderschule San Francisco in Huaura.

In diesem Jahr saß Barbara Haberstock auch wieder selbst den Verkäufer-Sitz gedrückt und nette Kleinigkeiten aus Peru angepriesen.

“Wahnsinn, so viel hatten wir noch nie!” rief sie zwei Tage später durch das Mikrofon der Schulsprechanlage und bedankte sich bei den Schüler*innen und Schülern sowie bei den Kolleg*innen, die wieder so tolle Dinge hergestellt hatten, die alle gerne kaufen und haben möchten.

Und Spaß macht das Ganze nebenbei auch noch!

Besonders begehrt waren in diesem Jahr die selbst gedrechselten Stifte. Und wusstet ihr, dass man auch Fimo drechseln kann? Ich nicht!

Ressourcenschonung ist ja auch so ein Wort, das seit Monaten durch unsere Schule wabert. Wir haben jetzt auch endlich auf Recycling-Kopierpapier umgestellt. Es gab also auf diesem Basar auch viele Upcycling-Dinge:

Geldbeutel aus Tetrapacks

Sterne aus Metallhüllen

Schlüsselanhänger aus alten Fahrradketten

und vieles mehr! Schau genau, kleines Auge!

In Peru hat unser Geld vom letzten Basar übrigens zum Bau einer Schulküche beigetragen. Wer noch mehr wissen will darüber, was an den Schulen noch alles passiert ist, kann das hier nachlesen.

Und nicht zu vergessen: für das leibliche Wohl ist auch immer bestens gesorgt – da kann man auch mal ganz lässig bei einem Punsch den vorweihnachtlichen Einkaufstrubel links liegen lassen!

Frohe Weihnachten euch allen – genießt die Zeit!